Ingrid Kreidenweis

Kunst muss Freude machen


 

Geboren in Dietfurt/Oberpfalz. Seit 1982 lebe ich in Geisenfeld in der Hallertau.
Bereits als Kind beschäftigte ich mich mit der Malerei. Während meiner Schulzeit an der Gnadenthal-Realschule nahm ich an Malwettbewerben mit Erfolg teil.
Seit 1990 setzte ich mich mit der Öl- und Acrylmalerei auseinander. Ich besuchte Seminare unter anderem bei Hermann Schneider, Walter Oberhofer und Nelly Weissenberger. Später widmete ich mich der Keramik. Seit 1995 bin ich an der VHS als Dozentin für Keramikkurse tätig. Im Kunstkreis "Spektrum" bin ich seit 1997 Mitglied und von 2002 bis 2013 die  1. Vorsitzende des Vereins.
Meine Bilder und Keramiken waren bereits bei zahlreichen Ausstellungen zu sehen:
In Ingolstadt - im Arahotel und im Klenzepark.
In München - bei der Allianzversicherung
In Pfaffenhofen - bei Christus und Kunst, bei Leitenberger, so wie bei der Ausstellung "Holldeauer Künstler"
In Petershausen
In Wolnzach - im Rathauskeller

2007 hatte ich eine sehr erfolgreiche Ausstellung in der Galerie art+ in Kochel

im September 2008 nahm ich an der Kunstmesse „ART CONTEMPORAIN“ in Genf teil.

2007 konnten Sie meine Werke von 5. bis 27. September im Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern begutachten, und von 1. bis 3. Oktober 2008 nahm ich in Vaduz an der Kunstmesse „Kunst ohne Grenzen“ teil.
In Geisenfeld - im Rathaus, der Sparkasse, im Café Maximilians, sowie bei den "Ainauer Kunsttagen", die jedes Jahr bei uns auf dem Hof stattfinden bin ich vertreten.
Zu den bekanntesten Fans meiner Keramik-Schmusekätzchen zählt die Grand-Prix Gewinnerin Katja Ebstein.

 

 

    2010     2011 nahm ich an einigen Ausstellungen in der Galerie „ Der kleine Prinz“ in              Baden-Baden teil.

Ich begann 1988 bei Herrn Hermann Maria Schneider mit einem Grundkurs in plastischem Zeichnen. Später besuchte ich verschiedene Kurse in Öl- und Aquarellmalerei. 1990 überredete mich H. Schneider einen Töpferkurs zu besuchen. Aus der anfänglichen Skepsis zu dem kalten, klebrigen Material wurde bald eine ungeahnte Leidenschaft, die sie veranlasste Büsten, Drachen und Gartenskulpturen zu kreieren.                                        

I                Ich wurde der Malerei jedoch nie ganz untreu und so besuchte ich im              Jahr 2000 bei der Münchener Künstlerin Nelly Weissenberger einige        Malkurse. Hierbei erlernte ich auch das Anrühren der Acrylfarben aus             aus Pigmenten.Die Vorbehandlung der Leinwand mit              verschiedenen Materialien.

.

 Meine Liebe zur Natur kommt in den Darstellungen von Tieren besonders zum Tragen. Die Kunst steht bei mir unter dem Motto: Sie muss ­­­­­­­allen  Freude machen - demjenigen der sie ausübt und dem der sie erwirbt.

 

Seit einiger Zeit widme ich mich einer neuen Leidenschaft: dem Aquarellmalen. Diese Art der Malerei zeichnet sich durch eine Duftigkeit und Leichtigkeit aus, die durch keine andere Malerei zu übertreffen ist. Ich möchte mit meiner Malerei die Betrachter sensibler machen für die Schönheiten der Natur oder einfach einen Oldtimer zu neuem Leben erwecken.

Ein Teil meiner Aquarelle

Ein Teil meiner Acrylbilder

Mein berühmtester Fan: Katja Ebbstein und Keramiken


Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!